Chronik


Unsere Chronik in Stichworten

2020Juni: Die Probearbeit des Orchesters, der JuKa und der SchüKa wird „Open-Air“ mit Hygieneregeln wieder aufgenommen

März: Beginn einer Zwangspause bei sämtlichen Vereinsaktivitäten aufgrund der Corona-Pandemie; Muttertagskonzert und Augustinerfest müssen abgesagt werden
2019Dezember: Erster musikalischer Adventskalender des MVH in Verbindung mit der Einrichtung eines Youtube-Kanals

Dezember: Gemeinsames Weihnachtskonzert mit dem Kirchenchor, HHC und dem Kinderchor Rülzheim in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Georg

Mai/Juni: Mehrtagesfahrt zur Teilnahme am 6. Deutschen Musikfest in Osnabrück

Mai: Muttertagskonzert unter dem Motto „Jubilare“, besonderes Werk:
Das Blasorchester-Epos „Hamburg – das Tor zur Welt“ von Guido Rennert
2018Mai: Muttertagskonzert mit dem Motto „Grenzenlos“, Uraufführung des Erstlingswerks „Dreamland“ von Jonas Schira
2017Mai: Muttertagskonzert unter dem Motto „Klassiker“, besondere Höhepunkte des Programms bildeten Alfred Reeds El Camino Real, die First Suite von Gustav Holst sowie Bernsteins Candide-Ouvertüre
2016Mai: Muttertagskonzert unter dem Leitgedanken „Höhen und Tiefen“, Hauptwerk sind die Armenischen Tänze (Part I) von Alfred Reed
2015November: Lara Fischer wird Dirigentin der Jugendkapelle

Mai: Beim Wertungsspiel im Rahmen des Landesmusikfestes Baden-Württemberg in Karlsruhe erspielt das Orchester unter der Leitung von Matthias Wolf in der Kategorie 4 das bestmögliche Prädikat „hervorragend“

Mai: Muttertagskonzert „Auf Reisen…“ mit den Kentish Dances von Philip Sparke und Musical-Melodien aus dem Phantom der Oper von Andrew Lloyd Webber im Arrangement von Johan de Meij

Mai: Patricia Becker aus Ottersheim übernimmt die Leitung der Jugendkapelle
2014Juni: Der MVH ist im Rahmen des 125 jährigen Bestehens der Musikkapelle Ausrichter eines 4-tägigen Verbandsmusikfestes auf dem Kerweplatz in Hördt

Mai: Muttertagskonzert unter dem Motto „Fremde Welten“, musikalische Höhepunkte: Ouvertüre zu „La Gazza Ladra“ von Rossini, Godzilla eats Las Vegas (Eric Whitacre) sowie die Filmmusik zur Star Wars-Trilogie von John Williams
2013Mai: Erstes Muttertagskonzert unter der Leitung von Matthias Wolf mit dem Leitgedanken „Vertraute Töne – fremde Klänge“ und der Uraufführung des Marsches „Aurora“ komponiert von unserem aktiven Musiker und Jugenddirigenten Adrian Rüdiger
2012März: Matthias Wolf aus Leimersheim wird Dirigent des Orchesters der MVH;
das jährliche Muttertagskonzert im Mai fällt aufgrund des Dirigentenwechsels aus
2011August: Adrian Rüdiger wird Dirigent der Jugendkapelle

Juni: Die Bläserjugend des Musikvereins feiert ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Kinder- und Jugendmusiktag in der Turn- und Festhalle
2010Mai: Das Blasorchester des MVH erspielt mit seinem Dirigenten Volker Funke beim Wertungsspiel im Rahmend der 7. Karlsruher Blasmusiktage in der Oberstufe das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“

Mai: Beim Muttertagskonzert wird das Werk „Crusaders“ (Kreuzfahrer) im Beisein des aus Südafrika stammenden jungen Komponisten Andrew Noah Cap uraufgeführt
2009Juli: Jubiläumsfeier zum 120-jährigen Bestehen der Musikkapelle auf dem Schulhof
2008Juli: Tobias Verlohner übernimmt die Leitung der Jugendkapelle
Februar: Volker Funke wird Dirigent des Orchesters des MVH
2007Dezember: Weihnachtskonzert mit dem MGV Liederkranz in der Pfarrkirche „St. Georg“, gleichzeitig Abschiedskonzert unseres Dirigenten Stefan Grefig
2006Mai: Beim Wertungsspiel im Rahmen des Landesmusikfestes Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen wird unter Stefan Grefig in der Oberstufe das bestmögliche Prädikat „mit hervorragendem Erfolg“ erspielt

Mai: Jonas Schira übernimmt die Leitung der Jugendkapelle
2003Juni: 4-tägige Feier des 50. Geburtstags des Musikvereins mit Kreismusikfest auf dem Festplatz beim Schützenhaus
1999November: Tobias Verlohner übernimmt die Leitung der Jugendkapelle

Mai: Jubiläumskonzert und -feier zum 110-jährigen Bestehen der Musikkapelle
1998Mai: Stefan Grefig übernimmt die musikalische Leitung des Vereinsorchesters
1997Mai: Oskar Hänlein begeht sein 40-jähriges Dirigentenjubiläum,
Ethelbert Fischer wird für 60 Jahre aktives Musizieren geehrt

Die Bläserjugend veranstaltet ihren zweiten Kinder- und Jugend-Musiktag mit Beteiligung von zwölf Jugend-Musikgruppen
1995September: Die Bläserjugend feiert das 10-jährige Bestehen der Jugendkapelle mit einem ersten Kinder- und Jugend-Musiktag auf dem Schulhof, 13 Jugend-Musikgruppen beteiligen sich

Beim Wertungsspiel des Bundesmusikfestes in Münster/ Westfahlen erreicht das Orchester unter Oskar Hänlein in der Oberstufe das bestmögliche Prädikat „Ausgezeichnet“

Januar: Stefan Grefig wird Dirigent der Jugendkapelle
1994Gründung der Schülerkapelle (SK) als Vorstufe zur Jugendkapelle, erster Dirigent dieser Gruppe wird Stefan Grefig
1993Juni: 2-tägige Feier zum 40-jährigen Vereinsjubiläum
1992Dezember: Die Bläserjugend wird vom Kreis als Träger der freien Jugendarbeit anerkannt

Juni: Die Jugendkapelle unter Jürgen Leicht veranstaltet ihr erstes eigenes Konzert als Matinee im Pfarrzentrum
Der Musikverein bietet erstmals Musikalische Früherziehung mit Schwerpunkt Blockflöte an
1991Dezember: Oskar Hänlein initiiert eine „Alpenländische Advents- und Weihnachtsmusik“ in der Pfarrkirche St. Georg Hördt (jährliche Durchführung bis ins Jahr 2004)

Die Bläserjugend führt ihr erstes Freizeitwochenende in der Pfälzerwaldhütte „Dicke Eiche“ bei Hauenstein mit 28 Kindern und Jugendlichen durch
1990August: Jürgen Leicht aus Wörth wird neuer Jugendkapellendirigent
1989August: 100-jähriges Bestehen der Musikkapelle und Ausrichtung des Kreismusikfestes mit Überreichung der auf Bundesebene verliehenen PRO-MUSICA-PLAKETTE

Die Jugendkapelle veranstaltet ein Gemeinschaftskonzert mit dem Jozef-Pauly-Ensemble aus der Partnergemeinde Stabroek (Belgien)
1988Das erste Mädchen beginnt ihre Ausbildung in der Bläserjugend: Sabine Doll
Januar: Ralf Hänlein wird Dirigent der Jugendkapelle
1987Mai: erster Konzertauftritt der Jugendkapelle beim Muttertagskonzert
Fahrt zum Jugendkapellentreffen nach Karlsruhe
198617. September: Gründung der „Bläserjugend“ (BJ) Hördt als im Musikverein eingebundene Institution mit eigener Jugendordnung und eigenem Jugendausschuss nach dem Beispiel der Bläserjugend im Bund Deutscher Blasmusikverbände; erster Jugendleiter mit Sitz und Stimmrecht in der Vereinsvorstandschaft: Ulrich Bügel

Erstmals erwerben sechs Musiker das JMLA in Silber; seither erwarben nahezu alle Instrumentalschüler im MV Hördt das JMLA Bronze, viele davon auch das JMLA Silber, mehrere das JMLA in Gold oder die Qualifikationen C1 (Satzführer), C2 (Ausbilder),
C3 (Dirigent)
1985Gründung der Jugendkapelle (JK/ JuKa) Hördt
1984Dezember: erster Jugendvorspieltag als Adventsnachmittag im Vereinsheim; seither jährlich Durchführung an wechselnden Orten

Jugendarbeit: erstmals erwerben sechs Musiker das Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) in Bronze

Pfingsten: Erstes Augustinerfest auf dem Anwesen von Artur Fischer und Günter Ziehl (Durchführung in der Regel im 2-jährigen Rhythmus, zwischenzeitlich Ortswechsel in den Gemeindehof)
1983November: Jörg Schloß aus Jockgrim wird neuer Jugenddirigent

Juli: 3-tägiges Fest zum 30-jährigen Bestehen des Musikvereins
Jugendarbeit: Organisierte Jungmusiker-Ausbildung erfolgt im Verein und beim Blasmusiklehrgang in Jockgrim

Unter der Leitung des Dirigenten Oskar Hänlein finden erste gemeinsame Proben der Jungbläser statt
1982Erste gezielte Jugendarbeit unter Regie des 2. Vorsitzenden Peter Doll
1981September: Erstes Oktoberfest in der Turn- und Festhalle (seitdem in der Regel jährliche Durchführung)
1980Beteiligung an der 1200-Jahrfeier der Gemeinde Hördt und Ausbau eines weiteren Kellerraums des „Alten Schulhauses“ zum Proberaum; somit ist ein ausreichend großes Vereinsheim geschaffen
1978Juni: 25. Geburtstag des Musikvereins „Harmonie“
1974Ausbau des ehemaligen Kohlekellers des Schulhauses zum Proberaum
1973August: Mitgestaltung der Rundfunksendung „Klang und Sang in Stadt und Land“ des Süddeutschen Rundfunks
1973Mai: Erstmalige Teilnahme bei einem Wertungsspiel beim Verbandsmusikfest in Weingarten/ Baden
1966März: Durchführung des ersten Konzertes in der Schulturnhalle
1963Juni: 75-jähriges Bestehen der Musikkapelle und Ausrichtung des Bezirksmusikfestes
1957August: Oskar Hänlein übernimmt die Leitung der Musikkapelle und formt diese in den kommenden Jahrzehnten zum sinfonischen Blasorchester
1954August: Gründungsfest des Musikvereins
195315. März: Gründungsversammlung des Musikvereins „Harmonie“ e. V. im Gasthaus „Zum Karpfen“
1949Die Musikkapelle feiert ihr 60-jähriges Bestehen in der Pfarrheimbaracke
1928Anschluss der Kapelle an die Hördter Feuerwehr
1905Franz Becht übernimmt die Kapelle von seinem Vater Anton; das kleine Orchester stellt sich neben Streichmusik auch auf Blasmusik ein
1893Anton Becht wird Dirigent der Formation
1889Gründung eines kleinen Streichorchesters durch den Volksschullehrer Heinich Bregel, die Musikkapelle Hördt ist geboren